Willkommen!

Die klassischen Säulen der Altersversorgung sind gefallen, ihre Quellen versiegen. Umso deutlicher rücken sowohl die wirtschaftliche Bedeutung als auch die politische Diskussion das Thema „betriebliche Altersversorgung" (bAV) ins Zentrum des Interesses von Öffentlichkeit, Mitarbeitern und Unternehmen. Dabei gilt: Versorgung und Vergütung sind nicht länger Einzelthemen. Sie fügen sich in die Personalpolitik erfolgreicher Unternehmen ein und fördern deren übergeordnete Unternehmensstrategie. Die Konsequenz: Der Bedarf an konzeptioneller Management-Beratung steigt. Intensität und Bandbreite des bAV-Know-hows erreichen einen neuen Höhepunkt. Veränderte Rahmenbedingungen - von neuen Gesetzen bis hin zu wirtschaftlichen
 
Zwängen - führen zu einer nie gekannten Komplexität bei der Gestaltung betrieblicher Versorgungssysteme. Wer jetzt unter betriebswirtschaftlichen, administrativen, risikotechnischen, arbeits- und steuerrechtlichen Aspekten sein betriebliches Versorgungssystem zu optimieren weiß, ist mit seinem Unternehmen auf dem richtigen Weg in die Zukunft. Die GMF-Consulting unterstützt Sie bei der konsequenten Ausrichtung von Personalstrategie, Vergütungsinstrumenten und betrieblicher Altersversorgung an Ihrer Unternehmensstrategie.Kommen wir ins Gespräch.Die Bewältigung von Wandel wird für Unternehmen mehr und mehr zur Kern- und Daueraufgabe.
 
Und zunehmend sind es umfassende Veränderungen, die erforderlich sind, damit ein Unternehmen am Markt erfolgreich bestehen kann. An die Stelle der behutsamen Evolution von Geschäftsmodellen tritt immer häufiger die Notwendigkeit einer umfassenden Transformation.

Erfolgreiche Unternehmenstransformation zeichnet sich durch nachhaltige Veränderungen bei Systemen, Prozessen und Mitarbeitern aus. Solche Veränderungen haben stets eine funktional-inhaltliche als auch eine verhaltens- und kulturbezogene Seite. Nur wer beides gleichermaßen im Blick hat, führt Transformationsprojekte zum Erfolg. eine verhaltens- und kulturbezogene Seite. Nur wer beides gleichermaßen im Blick hat, führt Transformationsprojekte zum Erfolg.


Die klassischen Säulen der Altersversorgung sind gefallen, ihre Quellen versiegen. Umso deutlicher rücken sowohl die wirtschaftliche Bedeutung als auch die politische Diskussion das Thema „betriebliche Altersversorgung" (bAV) ins Zentrum des Interesses von Öffentlichkeit, Mitarbeitern und Unternehmen. Dabei gilt: Versorgung und Vergütung sind nicht länger Einzelthemen. Sie fügen sich in die Personalpolitik erfolgreicher Unternehmen ein und fördern deren übergeordnete Unternehmensstrategie. Die Konsequenz: Der Bedarf an konzeptioneller Management-Beratung steigt. Intensität und Bandbreite des bAV-Know-hows erreichen einen neuen Höhepunkt. Veränderte Rahmenbedingungen - von neuen Gesetzen bis hin zu wirtschaftlichen
 
Zwängen - führen zu einer nie gekannten Komplexität bei der Gestaltung betrieblicher Versorgungssysteme. Wer jetzt unter betriebswirtschaftlichen, administrativen, risikotechnischen, arbeits- und steuerrechtlichen Aspekten sein betriebliches Versorgungssystem zu optimieren weiß, ist mit seinem Unternehmen auf dem richtigen Weg in die Zukunft. Die GMF-Consulting unterstützt Sie bei der konsequenten Ausrichtung von Personalstrategie, Vergütungsinstrumenten und betrieblicher Altersversorgung an Ihrer Unternehmensstrategie.Kommen wir ins Gespräch.Die Bewältigung von Wandel wird für Unternehmen mehr und mehr zur Kern- und Daueraufgabe.
 
Und zunehmend sind es umfassende Veränderungen, die erforderlich sind, damit ein Unternehmen am Markt erfolgreich bestehen kann. An die Stelle der behutsamen Evolution von Geschäftsmodellen tritt immer häufiger die Notwendigkeit einer umfassenden Transformation.

Erfolgreiche Unternehmenstransformation zeichnet sich durch nachhaltige Veränderungen bei Systemen, Prozessen und Mitarbeitern aus. Solche Veränderungen haben stets eine funktional-inhaltliche als auch eine verhaltens- und kulturbezogene Seite. Nur wer beides gleichermaßen im Blick hat, führt Transformationsprojekte zum Erfolg. eine verhaltens- und kulturbezogene Seite. Nur wer beides gleichermaßen im Blick hat, führt Transformationsprojekte zum Erfolg.